Klostergut Besselich

Klostergut Besselich in Urbar liegt umgeben von einer Parkanlage mit altem Baumbestand auf einem Felsvorsprung am Rhein mit Blick auf das Koblenzer Deutsche Eck.

Das Klostergut ist von einer mehr als 1500-jährigen Geschichte geprägt. Bis 1806 war das Gut ein Franziskanerinnenkloster, bevor es vom französischen General Guérin bewohnt, danach als Lazarett und später als Pulverlager der preußischen Armee genutzt wurde. 1834 erwarb Carl Stedman das Gut als Domizil für seine Familie. Heute befindet sich das Klostergut im Besitz der Familie Rombelsheim und gibt verschiedenen Dienstleistern eine Basis.

Die Dr. Boysen Management + Consulting GmbH hat sich auf Klostergut Besselich niedergelassen. Dieser Ort vermittelt Ruhe und gibt zugleich einen atemberaubenden Weitblick frei – beste Voraussetzungen für Konzentration und Kreativität.

Galerie